722. Absatzveranstaltung für weibliche Zuchttiere am 26. August 2019


Guter Saisonstart!

Ein kleines Angebot mit sehr guter Qualität sowie die Nachfrage aus Italien nach der Sommerpause hat zu zufriedenstellenden Preisen geführt. Mit EUR 1.613,- (netto) im Durchschnitt ist der Preis zwar um EUR 110,- niedriger wie im Mai, aber um EUR 116,- höher wie im August des Vorjahres.
Die gute Qualität war auch der Grund, dass neun Zuchttiere über EUR 2.000,- (netto) erzielen konnten. Die teuerste Braunviehkalbin, eine Norwin-Tochter von Helmut Bechter, Alberschwende, wechselte um EUR 2.720,- (netto) zu Stefan Klocker, Zillertal.
Die teuerste Holstein-Kuh, eine Sheeran-Tochter von Christoph Burtscher, Nüziders, mit 32 Kilogramm Milch, wurde um EUR 2.200,- (netto) von der Firma Fuchs Ehrenfried ersteigert.
Besonderes Highlight der Versteigerung war der Verkauf eines Trägertieres, welches mit einem besonders interessanten Embryo trächtig war – das weibliche Kalb wird die Abstammung Jongleur x Piero haben. Angeboten wurde das Trägertier von Tierarzt Hannes Kohler, Au und wechselte um EUR 3.560,- (netto) zur Florian Mühlbacher in Schwaz, Tirol.

.